So, nun hab ich auch einen „Plastik-Bomber“ der Dualserie.

Zuerstmal, macht er Musik, problemlos und ohne Mucken. Baujahr 1981 und hat damit auch schon über 30 Jahre auf dem Buckel. Schön ist er … nicht? Naja, zumindest ist er ein „Subchassisplayer“, auch wenn er nicht so aussieht. Denn die Füße sind schwimmend gelagert – in der Dämfungshärte einstellbar!!! – und der Pastikkorpus ist von der Bodenwanne (immerhin aus Metall) getrennt.

Dass er leider doch recht Trittschallempfindelich ist liegt an den kurzen Federwegen der Federn, Dämpfer oder was das sein soll. Wenn man ihn aber Trittschallfest aufstellen kann, dann tut er seinen Dienst.

Der Arm ist wieder in der ULM Technik ausgeführt, was aber leider wieder zu den TKS Tonkopfhalterungen führt. Dennoch ist der Arm wirklich Masse-arm (das Tonarmrohr scheint mir auch nochmals dünner als beim 626er)

Der 607 ist sozusagen der 626 für Arme – nicht so souverän in der Haptik, nicht so solide in der Mechanik, etwas empfindlicher was die Anregung von außen angeht – aber wenn er läuft, dann läuft er. Bei mir war ULM 52 System verbaut, mit einer frischen Nadel klingt es ganz passabel, auch wenn es im Vergleich zum 626 untenrum etwas aufdickt – war aber nicht so perfekt aufgestellt…