Ausphasen – muss sein – wegen der Räumlichkeit.

Es geht darum, die Ausgleichsströme minimal zu halten, also Gerät und Netz richtig zu einander zu Phasen. Da gibt es diverse Anleitungen im Netz, die auch mit Abkleben des Schutzleiters das ganze in einen durchaus sicherheitsrelevanten Bereich bringen – ich wollte es nicht so ausprobieren…

Ja – das ist natürlich keine Tätigkeit die in DIY-Hifi-Kreisen besondere Anerkennung bekommt, ob es was bringt oder nicht ist auch nicht klar. Trotzdem ist mir dieses Gerät der Firma “Clear Components” aufgefallen, besonders wegen des zusätzlichen Massekabels, das ein korrektes Ausphasen auch an Geräten mit Schuko Stecker ermöglichen sollte.

phasedetecor

Der geneigte DIY Mensch macht das mit Multimeter und den diversen Anleitungen selber, ich war faul…

Das Gerät tut was es soll, genau, präzise, ist gut verarbeitet und hat eine gute Anleitung dabei. Ist eine Empfehlung, wenn man das Thema denn mit einem Gerät angehen mag.

Die Überprüfung mit dem Multimeter ergab: alles richtig. Nun klingts auch gleich ganz anders und viel besser… ;-)